Mach's in Frankfurt

Mach‘s in Frankfurt ist der etwas unfertige Cityguide: ein Buch zum Selbermachen, mit dem man Frankfurt (wieder-)entdeckt. Ein Buch wie ein guter Kumpel, der einen zu abenteuerlichen Aktionen verführt und mit schrägen Ideen überrascht.

 

Man schützt sich mit dem Buch vor dem spuckenden Brunnen der Frau Rauscher und aus Rache spuckt man direkt zurück.

Man lässt sich von Herren in Anzug todsichere Aktientipps ins Buch eintragen und wird vielleicht sogar Millionär.

Man beobachtet bei einem Glas Apfelwein seine Tischnachbarn und zeichnet schnelle Karikaturen von ihnen in sein Buch.

 

Am Ende hat man viel erlebt und hält eine Art Tagebuch in den Händen, ein einzigartiges, persönliches Stadt-Dokument.

 

 

Softcover-Buch, Umweltpapier, 222 Seiten
Illustrationen/Text: Isabel Blumenthal
Erschienen: 1. Auflage 2017, Marco Polo Verlag


tschutti heftli World Cup Countdown-Kalender

Der tschutti heftli World Cup Countdown-Kalender verkürzt die Wartezeit zur WM 2018 mit 165 Portraits von Künstlerinnen und Künstlern aus der ganzen Welt. Jeden Tag vom 1. Januar 2018 bis zum Eröffnungsspiel erwartet dich eine neue gestalterische Interpretation des großen Diego Armando Maradona.

 

Mehr als 500 Bilder wurden zum tschutti heftli Illustrationswettbewerb eingereicht. Wir haben 165 davon ausgewählt und diesen fetten Kalender draus gemacht.


165 mal Maradona im Format A6, 225g/qm Papier

Illustration Tag 12: Isabel Blumenthal

Erschienen: 2018, tschutti heftli


Wisper Knister Brumm!

Ein Flirren, ein Klirren und manchmal nur ein Murren.
Ein Flüstern, ein Murmeln und dann doch nur ein Surren.

WISPER KNISTER BRUMM!

Ein Kinderbuch, das auch den kleinsten Geräuschen angemessenen Tribut zollt.

 

 

Pappenbuch, 21x21cm,18 Seiten, matt kaschiert
Erschienen: 2016 Diplom Nebenfach, Prof. Eike König


Die Theorie des Menschenschweins

Das Menschenschwein ist keiner und jeder.
Ein bisschen du, ein bisschen ich, ein
bisschen niemand. Es ist alles, nichts, oder.
Eine Theorie zum Leben als
junge_r Künstler_in.

 

Für Stephanie YOU GO GIRL!

 


A5, Hardcover, 56 Seiten
Erschienen: 2017, Selbstpublikation


Und dann?

Wenn keiner weiß, was nach dem Ende kommt, wer kann dann behaupten, dass es nicht schön wird?

 

Eine freie Arbeit, die sich mit dem Sterben und der Frage "und dann?" beschäftigt. Während der vielen Besuche im Altersheim meiner Großmutter bin ich immer wieder mit anderen Bewohnern ins Gespräch gekommen - das Thema Sterben war allgegenwärtig. Mir viel auf, dass ältere Menschen kaum noch Angst vorm Sterben haben. Im Gegenteil, sie finden überwiegend versöhnliche, beinah sehnsüchtige Worte, die ihre Vorstellung beschreiben. Mich beeindruckte die Zuversicht. Zur gleichen Zeit begannen die Kinder in unserem Freundeskreis sich ebenfalls mit der Frage der Sterblichkeit zu beschäftigen. Hier zeigte sich ein völlig konträres Bild: Angst und Unbehagen. 

 

Mit meiner Publikation "Und dann?" möchte ich Kindern die große Angst vor dem Ungewissen nehmen.

 

 

Kinderbuchbindung, 12 Seiten, Siebdruck

Illustrationen und Konzept: Isabel Blumenthal
Erschienen: 2014, Prof. Eike König


Bösöppe e.V Kalender 2017

Ein Kalender mit zwölf Fabeln aus Äquatorialguinea, wunderschön illustriert von Isabel Blumenthal.


Die Geschichten stammen aus der reichen Überlieferung von Menschen, deren Leben geprägt ist vom Regenwald mit seiner phantastischen Tierwelt, den eigenen dörflichen Gemeinschaften und den damit verbundenen Freuden und Nöten.

Die Übergänge von tropischem Wald und menschlichem Schicksal sind dabei fließend. Menschen leben mit Tieren zusammen oder verwandeln sich in solche; Tiere leben mit den Menschen oder sie leben wie die Menschen als ihre Nachbarn. Von ihnen erzählen die Geschichten dieses Kalenders, die der Verein Bösöppe für Sie ausgewählt hat.

 

Ringbindung, 28 Seiten im A3 Hochformat

Illustrationen: Isabel Blumenthal
Erschienen: 2016, für Bösöppe e.V


Geschwister chronisch kranker        und behinderter Kinder im Fokus

Es gilt, Angehörige in die psychosoziale Versorgung für chronisch kranke oder behinderte Kinder regelhaft einzubeziehen. Wie kann das gelingen?

Die Versorgungsstruktur ist lückenhaft; Es fehlen fokussierte präventive Beratungsansätze für die Geschwisterkinder und ihre Eltern und Familien.

Das Buch schließt diese Lücke: Es legt ein theoretisch fundiertes, auf langjähriger Praxiserfahrung der Autorinnen und Autoren beruhendes Konzept zur gezielten Unterstützung der Geschwisterkinder vor, das an das Hamburger COSIP-Konzept für die Beratung von Kindern und ihren körperlich kranken Eltern anknüpft.

 


Taschenbuch, 202 Seiten, mit 7 Abb. und 5 Tab.

Illustrationen und Grußwort: Isabel Blumenthal
Erschienen: 1. Auflage 2016, Vandenhoeck & Ruprecht Verlag



Isabel Blumenthal Illustratorin

Alle Rechte vorbehalten ®